placeholder placeholder
WÖRTERBUCH

Alltagsbewältigung

Alltagsbewältigung ist das Schaffen von alltäglichen Dingen wie Kochen oder Einkaufen.

Beschreibung

Menschen mit Beeinträchtigen können Unterstützung zur Alltagsbewältigung erhalten. Mit dieser Unterstützung sollen sie ein selbstbestimmtes und selbstständiges Leben führen können. [1]. Beispiele für solche Tätigkeiten sind Unterstützung bei alltäglichen Erledigungen, Haushalt, dem kulturellen und sozialen Leben oder bei der Gestaltung der Freizeit. Dadurch wird gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht. Alltagsbewältigung ist eine Aufgabe [2] und eine Methode [3, p.54f.] der Sozialen Arbeit, der Kinder- und Jugendhilfe [4] [5]

Relevanz

Die Methoden und entwickelten Technologien für inklusive Technikentwicklung zielen darauf, Jugendliche bei ihrer Alltagsbewältigung zu unterstützen: Es werden Methoden zur Erhebung und Identifizierung von Bedarfen bei der Alltagsbewältigung entwickelt. Es werden Methoden zur Ideenfindung für Lösungen bei der Unterstützung der Alltagsbewältigung entwickelt.

Quellen

  1. § 4 Abs. 1 Nr. 4 SGB IX (https://dejure.org/gesetze/SGB_IX/4.html#Abs1:Nr4)
  2. DBSH. 2016. Deutschsprachige Definition Sozialer Arbeit des Fachbereitstag Soziale Arbeit und DBSH. Zugriff am 25. Februar 2021. https://www.dbsh.de/media/dbsh-www/redaktionell/bilder/Profession/20161114_Dt_Def_Sozialer_Arbeit_FBTS_DBSH_01.pdf.
  3. May, Michael. 2009. Aktuelle Theoriediskurse Sozialer Arbeit: Eine Einführung. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage. Lehrbuch. Wiesbaden: VS Verl. für Sozialwiss. Zugriff am 25. Februar 2021. https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2F978-3-531-90838-0.pdf.
  4. § 34 Satz 1 SGB VIII (https://dejure.org/gesetze/SGB_VIII/34.html#S1)
  5. Günder, Richard und Katja Nowacki. 2020. Praxis und Methoden der Heimerziehung: Entwicklungen, Veränderungen und Perspektiven der stationären