placeholder placeholder
INTIA-Koffer

Über den INTIA-Koffer

Der INTIA-Koffer beinhaltet verschiedene Werkzeuge und Methoden, um Bedürfnisse im Alltag besser zu verstehen und Lösungen für Probleme zu entwickeln - und zu bauen!

Was ist der INTIA-Koffer?

Der INTIA-Koffer schafft explorative Zugänge zu digitalen Technologien und ermöglicht die ko-kreative Lösungsfindung. Jugendliche und Fachkräfte entwickeln gemeinsam Prototypen zur Bewältigung von Alltagssituationen und für mehr Teilhabe im Alltag.


Der INTIA-Koffer ermöglicht:

  • Niedrigschwellige und spielerische Erforschung des Bedürfnisraums
  • Niedrigschwellige und spielerische Entwicklungen im Lösungsraum
  • Unterstützung der Lösungsentwicklung durch Methoden und Werkzeuge

Jugendliche erfahren mit diesem Ansatz ihre Selbstwirksamkeit und Selbständigkeit in der Entwicklung von Lösungsansätzen. Auch Fachkräfte können mit dem Koffer Ideen entwickeln, um ihre Arbeitsprozesse durch technische Hilfsmittel zu ergänzen und so ihren Arbeitsalltag zu erleichtern.


Die Werkzeuge und Methoden des Koffers fördern den kreativen und spielerischen Umgang mit digitalen Technologien. Dabei kommen sowohl analoge als auch digitale Werkzeuge zum Einsatz. Der Koffer enthält folgende Elemente:

  • Methodenbeschreibungen sowie unterstützende Werkzeuge und Materialien. Diese helfen beim Erheben von Bedürfnissen, Beschreiben von Problemen und Gestalten neuer, digitaler Lösungen.
  • Bausteine zum Entwickeln von Prototypen. Es gibt analoge Funktionsplättchen und digitale Technik-Bausteine. Mit den analogen Funktionsplättchen entwerfen Jugendliche mögliche Prototypen, ohne dass die Technologie schon beherrscht wird. Mit den Technik-Bausteinen explorieren Jugendliche die Möglichkeiten und können selbst eigene Funktionalitäten als Prototypen umsetzen.
  • Anleitungen und Schulungsmaterialien zum spielerischen Herantasten an die Technologien. Neben Anleitungen zu den technischen Komponenten und der visuellen Entwicklungsumgebung Node-RED gibt es ein Escape-Game. Das Escape-Game führt durch Rätsel und Aufgaben an die einzelnen Technikbausteine heran. Es zeigt, was alles möglich ist.

Zettel mit technischen Begriffen liegen auf einem Tisch. Dort steht auch ein Bügeleisen.
Zettel mit technischen Begriffen liegen auf einem Tisch. Dort steht auch ein Bügeleisen.

Prinzipien des INTIA-Koffers

Die Einsatzmöglichkeiten des INTIA-Koffers sind vielseitig. Der Koffer eignet sich für viele Zielgruppen, ist mobil, offen, kostengünstig und modular. Jeder Koffer besteht aus mehreren Elementen. Diese Modularität erlaubt eine individuelle Zusammenstellung eines INTIA-Koffers. Alle im Rahmen des Projektes entwickelten Komponenten sind als Open Source oder als Open Educational Resource frei verwendbar. Bei den technischen Bausteinen wurde auf einfache Smart Home Geräte und Sensoren gesetzt, die du kostengünstig im Fachhandel kaufen kannst. Das logische Zusammenspiel der Komponenten und das prototypische Festlegen von Funktionalität, wird durch einen Mini-Computer und eine visuelle Programmierumgebung ermöglicht.

Für jeden

Interdisziplinär entwickelt mit Teilnehmenden aus unterschiedlichen Kontexten.

Mobil

Kann überall mit hingenommen werden und ist schnell einsatzbereit.

Offen

Ein lebendiges Produkt, dass jeder weiterentwickeln und verändern kann. Kern-Komponenten sind Open Source oder Open Educational Resources.

Kostengünstig

Preiswerte Smart Home Geräte ergänzen die freizugänglichen Komponenten.

Modular

Der Koffer ist erweiterbar und alle seine Bausteine können sehr leicht ausgetauscht werden.

Nutzungsszenario

Die Koffer-Komponenten im Detail

Hier sind alle Elemente aufgelistet, die sich im INTIA-Koffer befinden.

Anleitungen und Lehrmaterial
  • Schnellübersicht
  • Escape Game als Einstieg für den Umgang mit den Technik-Bausteinen
  • Informationen zur Nutzung der Methoden und Werkzeuge
  • Tipps für kreatives Denken
  • Anleitungen zu den technischen Komponenten sowie der Entwicklungsumgebung (Node-RED)
Methodenbeschreibungen und Werkzeuge
  • INTIA-Methodensammlung: Beschreibungen der Methoden und Werkzeuge zur Exploration des Bedürfnisraums und des Lösungsraums
  • INTIA-Nerv-Tagebuch zur Dokumentation problematischer Alltagssituationen
  • INTIA-Impuls- und Alltagskarten zur Beschreibung von Bedürfnissen und Alltagsproblemen
  • Probe-Kits zur Beobachtung und Reflektion des eigenen Handelns im Alltag
  • Funktionsplättchen zum analogen Prototypsisieren und Festlegen von Funktionsabläufen und Steuerung von Alltagsgeräten
Technik-Bausteine
  • Ausgabebausteine (Lampe, Motoren, Display, verschließbare Kiste)
  • Eingabebausteine (Knöpfe, Keypad, Türkontakt, Sensoren für Temperatur, Erschütterung und Bewegung)
  • Mini-Computer zur Steuerung der Bausteine
  • Visuelle Entwicklungsumgebung Node-RED zum Festlegen der Funktionalität
  • Infrastruktur (Netzteile, Steckdose, Lampenfassung)

Die Komponenten sind derzeit bereits in einer prototypischen Version des INTIA-Koffers integriert. In Kürze wird es Anleitungen geben, damit du selbst deinen individuellen Koffer zusammenstellen kannst. Neben den Basis-Komponenten lässt sich der Koffer sehr gut erweitern, z.B. durch eine Zusammenstellung von Eingabeelementen (Knopf-Set), Sensoren (Sensor-Set) oder eine Sprachsteuerung. Diese Sprachsteuerung funktioniert ohne Anbindung an die Internet-Cloud. Deine Daten und gesprochenen Anweisungen bleiben also lokal bei dir!

INTIA-Erweiterungen

Der INTIA-Koffer kann durch INTIA-Erweiterungen vergrößert werden. Je nach Bedarf und Interesse können so unterschiedliche Elemente nachgekauft oder ergänzt werden. Die Erweiterungen können nicht alleine genutzt werden.

Es gibt bisher folgende INTIA-Erweiterungen:

Knopf-Set

Eine Auswahl verschiedener Knöpfe, Schalter und Fernbedienungen.

Sensor-Set

Eine Auswahl verschiedener Sensoren. Bewegungsmelder, Türkontakte, Temperatursensoren und mehr.

Sprachassistenz-Set

Der Mini-Computer kann hiermit zu einem Sprachassistenten umgerüstet werden.

Interesse?

Wenn der Koffer Euer Interesse geweckt hat würden wir uns freuen, Euch den Koffer vorzustellen, ihn mit Euch zu testen und weiterzuentwickeln!